Forum

Wir freuen uns über Ihren Eintrag in unserem Kundenforum! Gerne beantworten wir Ihre Fragen rund um das Thema Tierbestattung!


Lesen Sie unsere Studie:
Haben Tiere ein Recht auf eine würdige Bestattung?

Neuen Eintrag verfassen

  • Claudia schrieb am 02. Dez. 2002
    Mail: chochi@jet2web.cc

    ich habe mir immer schon Gedanken darüber gemacht wie meine Lieblinge würdig dieses Leben beschließen können. Meine 2Hunde und 2 Katzen sollen nicht als Seife enden.

    Ich finde es sehr gut das es diese Einrichtung gibt und würde mich gerne vor dem traurigen Abschied einmal bei ihnen umsehen und mich näher informieren.

    Gibt es dazu eine Möglichkeit?

    MfG Claudia

  • Franz v. Assisi Tierbestattung GmbH schrieb am 02. Dez. 2002

    Liebe Claudia

    Selbstverständlich können Sie sich vor Ort ein Bild der Tiergedenkstätte machen. Sie ist immer und für jedermann zugänglich. Wenn Sie vorher kurz anrufen, so wird jemand aus unserem Team gerne zur Verfügung stehen, Ihnen alles zeigen, Sie beraten und informieren.

     

    Danke für Ihr Interesse

     

    mit lieben Grüßen

    Ihr Team der

    Franz.v.Assisi Tierbestattung

  • hannes schrieb am 22. Okt. 2002

    "einen tierfriedhof zu betreiben finde ich in ordnung.
    jedoch finde ich den platz an dem die tiere beigesetzt werden (anhand von ihren bildern) auf wiesen in trostloser ungepflegter gegend sehr geschmacklos!"

  • rose schrieb am 22. Okt. 2002

    zum beitrag von hannes

    allen menschen recht getan, ist eine kunst die niemand kann.

    dieser tierfriedhof ist nicht ungepflegt, sondern "naturverbunden". weißt du eigentlich vie viele insekten einen rasenmäher überleben? weißt du wie schön eine blühende frühlingswiese mit bienen und schmetterlingen ist? bevor du den tierfriedhof beurteilst sollst du in mal besuchen. denn nach der blüte wurde er gemäht und gepflegt. auf diesem tierfriedhof kann man den lauf des lebens, die jahreszeiten mit geburt, blüte, reife und tod noch voll wahrnehmen. ein ständig gemähter rasen sieht immer und immer gleich aus. so ist das leben wohl auch nicht. ich finde wer diese tiergedenkstätte betreibt, spürt worum es den tieren geht. um eine intakte natur ohne wöchentlichen rasenmäherlärm und benzingestank. ich freue mich über diesen besonderen ort der stille.

  • Admin schrieb am 22. Okt. 2002

    Sehr geehrter Hannes

     

    Vielen Dank für ihr Feedback. Damit sie sich vor Ort ein Bild machen können, laden wir sie herzlich zur Besichtigung unserer Tiergedenkstätte ein. Wir sind davon überzeugt, dass sie dann einen anderen Eindruck gewinnen können. Vereinbaren sie mit uns einen Termin. Wir sind für alle Anregungen offen.

    Rose, vielen Dank für ihren Eintrag. Sie haben sich offenbar schon davon überzeugt!!

     

    Also Hannes, wir freuen uns sie durch unsere Tiergedenkstätte führen zu dürfen und verbleiben mit freundlichen Grüßen

    Ihr Team der Franz von Assisi Tierbestattung.

  • christoph oswald schrieb am 22. Mai. 2003

    Zum eintrag vom Hannes.

    Ich war dort und kann dir den begriff ungepflegt nicht bestätigen. rund um die Grabsteine führt ein gepflegter (um deine worte zu benutzen) Weg die Bäume blühen jetzt im Mai, die Natur lebt und ich denke dieses leben spürt man als Besucher und wer einen Freund an den Tod verloren hat ist froh wenn Leben in der Luft liegt.

     

    Meiner meinung nach ist der Tierfriedhof so wie er sich mir im Mai präsentierte nicht nur gepflegt, sondern gediegen.

    Danke an die Betreiber ihr seid Tier- und Menschenfreunde

  • Günter Platzer schrieb am 15. Okt. 2002
    Mail: guenter.platzer@rb-38075.raiffeisen.at

    "Gratulation zur gelungenen Homepage! Wenn du einen Link (natürlich gratis) auf unserer RB-Homepage möchtest, melde dich bei mir.
    Viel Erfolg Günter"
     

  • Nino Käfer schrieb am 15. Okt. 2002      Homepage: http://www.nino- kaefer.at

    Endlich gibt es eine Altanative zur Tierkörperverwertung! Nun weiß ich was ich mit meiner Lieblingskatze Pierre mache wenn sie mich verlässt!
     

  • Harald Hofer schrieb am 14. Okt. 2002
    Mail: harald.hofer@web.de

    Endlich bricht einmal jemand dieses gesellschaftliche Tabu. Gratuliere zur Homepage!