Forum

Wir freuen uns über Ihren Eintrag in unserem Kundenforum! Gerne beantworten wir Ihre Fragen rund um das Thema Tierbestattung!


Lesen Sie unsere Studie:
Haben Tiere ein Recht auf eine würdige Bestattung?

  • deschmann barbara schrieb am 05. Jan. 2012
    Mail: bdeschmann@gmx.at

    ich sage nach sehr langer zeit danke das es sowas gibt wie euch das man so ihre lieben immer wieder besuchen kann gehen danke

  • Familie Schweinzer schrieb am 17. Aug. 2011

    Ein herzliches Danke und vergelt`s Gott - sie haben uns in ein sehr schweren Zeit sehr geholfen. Gerne werden wir sie weiteremfehlen.

  • tanja schrieb am 20. Mai. 2011

    hallo. unser hund ist leider schon sehr krank und auch wenn wir uns täglich wünschen das er wieder gesund wird und noch lange bei uns bleibt, holt uns die realität doch langsam ein. ich bin heute zufälligerweise über ihre homepage gestolpert - oft haben wir uns schon gedanken gemacht wie der abschied verlaufen soll, aber erkundigt haben wir uns noch nicht. er wiegt 22 kilo und wir wohnen in wien. wir würden ihn einäschern lassen und eine standard urne nehmen, da er in unserem garten eingegraben wird. können sie mir bitte sagen wie der ablauf sein würde und wieviel das kostet? ich habe gelesen sie sind aus graz und pro kilometer verlangen sie € 0,50 - graz ist doch ein weites stück von wien entfert - gibt es hier eine pauschale? danke jetzt schon für die antwort liebe grüsse

  • Tierbestattung Franz v. Assisi schrieb am 26. Mai. 2011

    Liebe Frau Tanja!

    Vielen Dank für Ihre Anfrage! Ich bedaure zu hören, dass es Ihrem Liebling schon sehr schlecht geht. Der Abschied fällt meist schwer, daher Respekt dass Sie sich bereits damit auseinandersetzen.

    Der Tarif für die Kremierung beträgt € 334,--. Eine Standardurne gibt es ab € 63,--, jedoch da Sie Ihren Liebling zuhause im Garten bestatten möchten, können Sie auch von einer Urne absehen und die Asche Ihres Hundes ohne Urne bestatten.

    Wegen der Entfernung zwischen Graz und Wien können wir uns gerne telefonisch etwas vereinbaren, wie wir es am Besten handhaben um Ihnen den Abschied zu erleichtern und es von den Fahrtkosten auch im Rahmen zu halten. Wir sind jederzeit für Sie unter unserer kostenlosen Rufnummer 0800 - 22 00 43 erreichbar.

    Ich hoffe ich habe Ihre Fragen beantwortet und wünschen Ihnen eine schöne weitere Zeit und viel Kraft wenn die Zeit des Abschiednehmens näher rückt.

     mit freundlichen Grüßen

    Philipp Wünscher

  • kollmann Annemarie schrieb am 04. Apr. 2011

    Hallo. Ich habe einen Golden Redriver und habe mir auch schon sehr viele Gedanken über Bestattung nach gedacht. ich möchte auf keinen Fall sie der Tierkörperverwärtung überlassen. Wie viel würde denn die Einäscherung für einen Golden Redriver ca. 30 kg kosten. Wir wohnen aber im Lavanttal geht das da auch? Wir hoffen natürlich das sie uns noch lange erhalten bleibt

  • Tierbestattung Franz v. Assisi schrieb am 06. Apr. 2011

    Liebe Frau Kollmann!

    Danke für Ihre Anfrage, für die Einäscherung Ihres Golden Redrivers können Sie mit einem Gesamtpreis, inklusive Urne und Abholung, von ca. € 500 - € 450 rechnnen. Es ist auch kein Problem, wenn Sie aus dem Lavanttal sind, wir können Ihren Hund auch dort abholen oder Sie können Ihn uns auch bringen.

    Ich hoffe ich habe Ihre Fragen zur Gänze beantwortet, falls Sie noch weitere Fragen haben können Sie uns gerne wieder schreiben, oder Sie können uns jederzeit unter unserer kostenlosen Rufnummer erreichen.

    Ich wünsche Ihnen noch viele wunderschöne Jahre mit Ihrem Golden Redriver und

    verbleibe mit lieben Grüßen

    Philipp Wünscher

  • elisabeth schrieb am 28. Dez. 2010

    Ich möchte sagen, dass es ganz toll ist, dass es diese Einrichtung gibt. Ich habe im Sommer2009 meinen geliebten Hund Cindy verloren. Sie schlief friedlich in meinen Armen bei unserer langjährigen Tierärztin ein. Sie deckte sie mit einer wunderschönen Decke zu und im Licht der Abendsonne, dass durch das Fenster schien, sah meine Cindy so schön aus, und das war das letzte Bild von ihr. Von der Tierbestattung wurde sie direkt abgeholt und dann bekam ich zwei Tage später die Urne, die ich im Garten vergrub und einen Rosenstock darauf pflanzte. Ich hätte mir nicht vorstellen können, Cindy selbst einzugraben, dass wäre über meine Grenzen gegangen.